Fahrt mit 1,82 Promille endet im Vorgarten

Olbersdorf– Gestern Abend kam es auf der August – Bebel – Straße zu einem Unfall, der offensichtlich auf Alkohol zurückzuführen ist.

Auf dem Weg in Richtung Zittau war der 29- jährige Mercedesfahrer am Samstagabend, als er sein Fahrzeug hätte nicht mehr lenken dürfen. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über den Mercedes und kam von der Fahrbahn ab.  In Höhe der Hausnummer 21 fuhr er haarscharf an einer Brücke zu dem Grundstück vorbei und krachte wenige Meter später, nachdem er einen Betonpfeiler überfuhr, in eine Grundstücksumfriedung. Einen weiteren Betonpfeiler ist es zu verdanken, das der Fremdschaden relativ gering ausfällt, da dieser das Fahrzeug zu stoppen brachte.

Die vor Ort eingetroffenen Polizisten baten im Zuge der Unfallaufnahme zu einem Atemalkoholtest. Das Gerät zeigte einen Wert von 1,82 Promille, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins nach sich zog. Die Fahrerlaubnis wurde dem 29- jährigen vorläufig entzogen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Unfallfahrer bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde mit einem hinzugerufenen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Angaben auf rund 6.000€.

 

 

Werbung