Erneut Crash am „Schlegler Kreuz“

Schlegel– Bei einem Verkehrsunfall am „Schlegler Kreuz“ sind am Samstagvormittag vier Menschen teils schwer verletzt worden.

Ein 37 Jahre alte Opel-Fahrer war aus Richtung Dittelsdorf kommend in Richtung Großhennersdorf unterwegs. An der Kreuzung „Schlegler Kreuz“ hat dieser offenbar die Vorfahrt eines Skodas missachtet und krachte auf der Kreuzung mit diesem zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Skoda von der Straße geschleudert und kam auf dem Feld auf dem Dach zum Liegen. Die Insassen des Skoda wurden teiles schwer verletzt, die 54- jährige Beifahrerin musste mit schwerem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

Feuerwehren aus Hirschfelde und Zittau eilten mit 7 Fahrzeugen neben dem Rettungsdienst (mit 4 Rettungswagen), einem bodengebundenen Notarzt, einem Rettungshubschrauber (Christoph 114)und der Polizei zum Unfallort. Vor Ort bot sich ein Bild der Verwüstung. Unmittelbar begannen die Kameraden zu arbeiten. Die Unfallstelle wurde gegen den fließenden Verkehr gesichert, das Fahrzeug stabilisiert und die Personen aus dem Fahrzeug befreit. Die Kameraden übernahmen die Betreuung der Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden aufgenommen.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurden die Verletzten in verschiedene Kliniken gebracht. Mit dem Hubschrauber musste niemand verbracht werden. Dieser diente als Notarztzubringer.

Für mehrer Stunden war die Kreuzung voll gesperrt  Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen.