Baumarbeiten: Tödlicher Unfall in Olbersdorf

 

Olbersdorf– Bei Baumfällarbeiten kam es zu einem folgenschweren Unfall

Zwei Männer im Alter von 46 und 76 Jahren fällten gestern Mittag einen Baum und zerlegten diesen dann im Grundstück an der Bertsdorfer Straße. Wie die Polizei mitteilt, kam ein Baumstamm ins Rollen und begrub die beiden Männer unter sich. Die hinzugerufenen Feuerwehren befreiten die beiden Männer aus der Situation, indem sie den Stamm gegen wegrollen sicherten und diesen im Anschluss mit Hebekissen anhoben. Rettungspersonal verbrachte die beiden dann in die RTW (Rettungswagen), um sie dort zu versorgen. Auf Grund der Verletzungen entschied man sich den RTH (Rettungshubschrauber) „Christoph 62“ für den Transport des älteren hinzuzurufen. Dieser landete, da es nahe der Unfallstelle nicht möglich war, auf dem Olbersdorfer Sportplatz. Ein RTW verbrachte den Mann dort hin. Nach einer lang andauernden Erstversorgung wurde dieser dann mit dem RTH in eine Klinik geflogen. Wie die Polizei mitteilt, erlag der Mann wenig später seinen Verletzungen.

Die Straßen rund um den Kreisverkehr blieben für ca 30 Minuten-, und die Bertrsdorfer Straße für die komplette Zeit der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Olbersdorf und Zittau. Neben zwei RTW (Rettungswagen) kamen ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug), der KBM (Kreisbrandmeister) und die Landespolizei zum Einsatz.

Werbung