B6 bei Plotzen: Unerlaubtes Überholmanöver fordert zwei Schwerverletzte

B6– Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmittag auf der B6 zwischen Plotzen und Eiserode.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 50-Jährige Fahrer eines VW Lupo die B6 aus Richtung Plotzen kommend in Richtung Löbau. Zur gleichen Zeit befuhr ein 64-jähriger mit seinem Mercedes Benz die B6 hinter dem Volkswagen in selbige Richtung. Am Abzweig Breitendorf wollte der 50-Jährige mit seinen zwei Insassen (w./58 Jahre und m./12 Jahre) links Richtung Breitendorf abbiegen, was er rechtzeitig mittels Fahrtrichtungsanzeiger anzeigte. Offenbar, so die Polizei, scherte der Fahrer des Mercedes entgegen des Überholverbots und der unklaren Verkehrslage zum Überholvorgang aus. „Als der VW-Fahrer, ohne seinerseits seiner Rückschaupflicht ausreichend zu genügen, das Abbiegemanöver nach links einleitete, kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge“, so die Polizei in ihrer  Mitteilung weiter.

Während der Mercedes Fahrer unverletzt blieb, wurde der VW Fahrer leicht- und seine beiden Insassen schwer verletzt. Alle drei wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht.

Ja bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird von der Polizei mit 18.000 € beziffert.