Alkoholisiert: 69-jähriger fährt in eine Gruppe Radfahrer

Eibau– Ein Renault Clio Fahrer (69) missachtete mit 0,58 Promille beim Linksabbiegen eine Gruppe Fahrradfahrer.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Eibau. Ein 69- jähriger fuhr mit seinem Renault Clio von dem Parkplatz des an der Hauptstraße liegenden Nahkauf in Eibau und wollte auf die B96 in Richtung Ebersbach fahren. Offensichtlich übersah er dabei eine sechsköpfige Gruppe Radfahrer, die zu der Zeit in Richtung Oderwitz unterwegs war. Er kollidierte mit zwei Radfahrern und verletzte einen davon schwer. Der 44-Jährige Schwerverletzte wurde unmittelbar in ein Klinikum gebracht.

Ein Großaufgebot des Rettungsdienstes war vor Ort, um die Verletzten zu versorgen. Unter anderem ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF), zwei Rettungswagen (RTW) und ein Krankentransportwagen (KTW). Die Landespolizei erhielt bei der Unfallaufnahme und der Verkehrssicherung Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Wie die Rettungsleitstelle auf Nachfrage mitteilte, wollte eine 44-Jährige Patientin in ein tschechisches Klinikum gebracht werden. Nachdem die Regionalleitstelle Ostsachsen mit der zuständigen Leitstelle in Tschechien (Usti nad Labem) Rücksprache gehalten hat, wurde der Transport zur Grenze ermöglicht. Dort wurde sie vom deutschen Rettungsdienst an den tschechischen Rettungsdienst übergeben.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 2.500 €. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz aufgenommen. Die Ordnungshüter veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Beschuldigten sicher. Darüber hinaus eröffneten sie ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 69- Jährigen.