2. Bundesweiter Tag der Luftretter

Christoph 114 unterstützt ab sofort für 90 Tage in bautzen. Foto: Rico Löb

Der 19. März steht in Deutschland für einen bundesweiten Tag der Luftretter. Die “DRF Stiftung Luftrettung” hat diesen Aktionstag 2020 ins Leben gerufen.

Aber worum geht es bei diesem “Tag der Luftretter”

Wir fangen mal an…

Warum fällt der Tag der Luftretter auf den 19. März?

Am 19. März 1973 startete der erste Rettungshubschrauber der DRF in Deutschland zu seinem ersten Hilfseinsatz.

Warum ist die Luftrettung so wichtig?

Im Notfall entscheidet schnelle notärztliche Hilfe- meist auch über Leben und Tod. Die Luftrettung leistet neben dem bodengebundenen Rettungsdienst einen entscheidenden Beitrag zu einer schnellen Versorgung von Patienten. Im Hubschrauber erreichen Notärzte die Patienten vielmals unschlagbar schnell.

Zahlen

170 Pilot*innen, 570 Notärzt*innen und 120 Notfallsanitäter*innen sind für die DRF Luftrettung im Einsatz, das berichtet die DRF Luftrettung auf ihrer Seite. Weitere 130 Techniker*innen stellen in der Werft am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden die Wartung der Luftfahrzeuge sicher.

Die gemeinnützige Organisation betreibt aktuell 29 Luftrettungsstationen und leiste die jährlich mehr als 37.000 Einsätze.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*